Über uns - Volle Halbtagsschule

Volle Halbtagsschule

Offener Anfang, was heißt das?

In organisatorischer Hinsicht bedeutet das zunächst, dass der offene Anfang eine Veränderung des täglichen Schulbeginns erfordert.

Nach der Öffnung des Schulhauses gehen alle eintreffenden Kinder in ihre Klassen, werden hier von ihrem Lehrer/ihrer Lehrerin empfangen und beginnen mit unterrichtlichen Tätigkeiten, die zuvor laut Wochen- oder Tagesplan festgelegt worden sind. Dazu gehören beispielsweise das Lesen oder die weitere Bearbeitung von Unterrichtsthemen.

Der offene Anfang findet momentan zwischen 7.35 Uhr und 7.45 Uhr statt. Daran schließt sich direkt die erste Unterrichtsstunde an, sodass die begonnenen Inhalte durch die Schüler/innen unmittelbar weiter bearbeitet werden können.

Im Speziellen soll das Warten auf dem Schulhof nicht durch das Warten im Klassenzimmer ersetzt werden, sondern die Kinder sollen nach ihrem Eintreffen differenzierten Tätigkeiten, die sie selbständig oder mit Hilfe eines Lehrers/der Lehrerin erledigen, nachgehen. In dieser Phase des Tages steht das selbständige Lernen im Fokus.

Didaktische Funktion

Mit dem offenen Anfang beginnt für die Kinder der Unterrichtstag. Er bezeichnet eine Phase des Lernens, die von den Kindern größtenteils selbst gesteuert wird. Die Angebote im offenen Anfang sollen nach Möglichkeit so ausgewählt sein, dass sie mit den Arbeitsaktivitäten der Schule in anderen Unterrichtsphasen im Zusammenhang stehen. Der Begriff offener Anfang markiert die qualitative Dimension von Zeit und kennzeichnet den Arbeitsbeginn mit selbstgewählten Arbeitsaufgaben. Trotz dieser Struktur steht die Lehrkraft den Schüler/innen zur Verfügung und unterstützt sie bei der Lösung der Aufgaben.

Klassenteamzeit

Auf Beschluss aller Schulgremien organisieren wir den Unterricht nach dem 40-Minuten-Modell, wenn möglich in Blöcken zu jeweils 80 Minuten. Die eingesparte Zeit gibt uns die Möglichkeit eine tägliche Klassenteamzeit von 20 Minuten abzuhalten. Im Rahmen dieses Zeitfensters können aktuelle Konflikte thematisiert, Gruppenvorhaben beraten, freies Sprechen vor der Gruppe geübt, Erfolge gewürdigt oder auch Geburtstage gefeiert werden. Insgesamt verfolgen wir durch die Klassenteamzeit das Ziel ein angenehmes Klassenklima zu erzeugen und das soziale Miteinander durch gemeinsames Tun zu fördern.

Förderband

Jedes Kind unserer Schule wird gefördert und gefordert. Nach erfolgter Diagnostik (z.B. HSP+, ELFE, Lernstandserhebung Mathematik oder Diagnostik externer Partner) erfolgt die „Eingliederung“ in einen temporären Förderkurs. Jeder Kurs erstreckt sich in der Regel über den Zeitraum zwischen dem ersten Schultag nach einer Ferienzeit und dem letzten Schultag vor den darauf folgenden Ferien. Danach wird der Förderkurs u.U. gewechselt.

Bereich Deutsch

  1. Sonderpädagogische Förderung Deutsch
  2. Phonematische Übungen
  3. Rechtschreibstrategien und Leseförderung
  4. LRS - Lese-Rechtschreib-Störung
  5. DaZ - Deutsch als Zweitsprache

Bereich Mathematik

  1. Mathematische Förderung im pränumerischen Bereich
  2. Sonderpädagogische Förderung Mathematik, Dyskalkulie
  3. Mengen und Ziffern/ Operatives Üben
  4. Mathematische Problemlösestrategien/ Sachaufgaben

weitere Förderbänder

  1. Rhythmik und Motorik
  2. Bewegtes Lernen
  3. Wahrnehmung/ Verhalten
  4. SKT - Sozialkompetenztraining

Interessenangebote (IA)

Außerdem können die Schüler/innen auch fakultative Angebote nutzen. Dazu gehören aktuell:

Klassenstufen 3 und 4

Programmieren in der Grundschule — Let‘s Code
  • Frau Gaikowski
  • Raum: B 1.08
  • Willst du verstehen, wie computergesteuerte Geräte funktionieren?
    Egal ob Smartphone, Ampelanlage oder Auto: Fast jedes moderne technische Gerät enthält Programmierungen.
    Sogar viele Kinderspielzeuge besitzen einen kleinen Minicomputer!
    In diesem Kurs lernst du erste Schritte des Programmierens und darfst dein Wissen an einem richtigen kleinen Computer ausprobieren.
  • Doppelstunde alle 14 Tage maximal 8 Kinder
Chor
  • Frau Wolff
  • Raum: B 1.12
  • Im Angebot Chor singen wir nicht nur deine Lieblingslieder, einfache englische Lieder, Bewegungslieder oder Weihnachtslieder, sondern wir machen ebenso Atemübungen und führen Übungen zur Stimmbildung durch.
  • maximal 20 Kinder
Entspannung- eine Auszeit muss auch mal sein
  • Frau Jesse
  • Raum: Mediathek
  • Ich nehme dich mit auf eine Entspannungsreise. Du kannst: einfach mal abschalten, Energie tanken, zur Ruhe kommen und entspannen. Du musst nichts weiter tun, als dich bequem hinzulegen, die Augen zu schließen und meiner Geschichte zu lauschen.
  • maximal 6 Kinder
Kinderküche
  • Frau Schröder
  • Raum: Küche (Haselberg)
  • Von Apfelkuchen bis Zuchinipuffer... Wir zaubern alles frisch auf den Tisch. Ein Angebot für kleine Küchenprofis und die, die es werden wollen.
  • Doppelstunde alle 14 Tage/ wechselnde Gruppen/ maximal 5 Kinder pro Gruppe (insgesamt 10)
Schulgarten - Grüner wird´s nicht
  • Herr Stade
  • Raum: B 0.06A/ Schulgarten
  • Möchtest du gerne in der Erde buddeln, miterleben wie Pflanzen wachsen und diese dann auch essen? Dann bist du im Schulgarten richtig! Hier werden wir Gemüse, Obst und Blumen pflanzen, diese ernten und weiterverarbeiten.
  • maximal 6 Kinder
Fußball
  • Herr Berkenkamp
  • Raum: Turnhalle
  • In der Fußball-AG wollen wir gemeinsam verschiedene Spielformen ausprobieren und mit unseren Freunden Spaß haben. Es ist egal, ob du bereits im Verein spielst oder dich in deiner Freizeit mit Freunden zum Spielen triffst.
  • maximal 14 Kinder
Schill-Sounds
  • Herr Rutscher
  • Raum: B 1.11
  • Du hast Lust auf gemeinsames Musizieren? Dann komm zu den Schill-Sounds: Musik aus den Charts, von dir gespielt!
  • maximal 10 Kinder
Spiele-Labor
  • Frau Hühne
  • Raum: B 2.05
  • Was haben eine Wäscheklammer, ein Stein, ein Stück Kreide und eine Schnur gemeinsam? Wenn du das wissen möchtest, komm in das Spiele-Labor! Ich zeige dir viele verschiedene Spiele für drinnen, draußen und Geburtstage mit Alltagsgegenständen. So kommt nie wieder Langeweile auf. Vielleicht schaffen wir es sogar, uns ein ganz neues Spiel auszudenken? Wenn du Freude am gemeinsamen Spielen und Ausprobieren von neuen Ideen hast, bist du im Spiele-Labor genau richtig.
  • maximal 8 Kinder
Schülerzeitung
  • Frau Först
  • Raum: B 1.07/ B 1.08
  • Wir suchen für dich:
    Neuigkeiten - Witziges - Informationen - Geschichten - Unterhaltung - Rätsel
    Werde Teil der Redaktion! Schreibe und gestalte Texte für unsere neue Schülerzeitung.
  • maximal 6 Kinder
Nadel und Faden
  • Frau Muttschall
  • Raum: B 2.06
  • Wie nähe ich einen Knopf an?
    Fadengrafik
    Basteleien aus Wolle und Co.
  • maximal 5 Kinder
Modellbau
  • Herr Hoppe
  • Raum: B 0.10
  • Du hast Spaß beim Umgang mit Werkzeugen und verschiedenen Materialien? Du hast Ausdauer und Geduld, um knifflige, technische Probleme anzugehen und nach Lösungen zu suchen? Dann bist du im Modellbau genau richtig.
  • maximal 8 Kinder

 

Copyright © 2012 - Grundschule "Ferdinand von Schill"